Termine
- Sa. 31.03.2018 14:30 Uhr - Clubmeisterschaft 01 / 2018
- Sa. 28.04.2018 14:30 Uhr - Clubmeisterschaft 02 / 2018
- Sa. 12.05.2018 14:30 Uhr - Clubmeisterschaft 03 / 2018
- Sa. 26.05.2018 14:30 Uhr - Clubmeisterschaft 04 / 2018
- Sa. 23.06.2018 14:30 Uhr - Clubmeisterschaft 05 / 2018
- Sa. 21.07.2018 14:30 Uhr - Clubmeisterschaft 06 / 2018
- Sa. 15.09.2018 14:30 Uhr - Clubmeisterschaft 07 / 2018
- Sa. 13.10.2018 14:30 Uhr - Clubmeisterschaft 08 / 2018

3 Stunden Langstreckenlauf 2018
-
So, 23.09.2018 12:30 Uhr im Anschluß Grillparty ab 16:30 Uhr
Klassen
Klasse 1 Anfänger - 390ccm (13PS, keine Gewichtsregeln)
Klasse 2 Profi - 390ccm optimiert (16-18PS)
Zeitplan
Möglicher Ablauf eines Renntages:
- Am Renntag gegen 13.30 Uhr einfinden.
- 14.00 Uhr Start von Quali
- 14.30 Uhr Rennstart Klasse 2
- 15.00 Uhr Rennstart Klasse 1
- 15.30 Uhr Rennstart Klasse 2
- 16:00 Uhr Rennstart Klasse 1
- 17.00 Uhr Rennstart Klasse 2
- Ca. 17.30 Uhr Siegerehrung
Allgemein
1. Es werden 8 Meisterschaftsläufe (1 Lauf besteht aus 3 Rennen mit Jeweils 10 Minuten ca. 17-18 Runden) zur
Clubmeisterschaft 2018 ausgetragen. Es werden 6 von 8 Läufen gewertet. (2 Streichresultate) –
wobei jeweils nur ein kompletter Renntag gestrichen werden kann, nicht die einzelnen Rennen.
Dies gilt nicht für die Klasse 1, dort werden nur zwei Rennläufe mit 10 Minuten pro Tag stattfinden.

2. Die Starplatzermittlung erfolgt im 1. Lauf durch das 10 Minütige Quali in Klasse 1 und 2.
Im zweiten Lauf wird entgegengesetzt gestartet und im dritten Lauf nach Resultaten der
ersten beiden.

3. Die Punktevergebung erfolgt nach dem aktuellen Formel 1 System.

4. Jeder Fahrer muss 5 Minuten vor dem Rennstart fertig mit seinem Kart in der Boxengasse stehen.

5. Reifenmarke wird freigestellt, Regenreifen sind nicht vorgesehen. Hier kann jeder selber
entscheiden ob er sich schnelle Reifen oder langsamere/haltbarere aufziehen möchte.

6. Gewichtsregelung:
 Klasse 2: mindestens 170kg (Fahrer in Rennbekleidung + Kart). Achtung nach dem
Rennen muss auch soviel Sprit noch drinnen sein das es zu den 170kg reicht, es wird daher
nach dem Rennlauf zur Kontrolle gewogen (Stichprobe). Wer Untergewicht hat, wird für den
letzten Lauf disqualifiziert.

7. Bei Regen ist ein Start nicht vorgesehen, sollte es jedoch am Renntag auch bei nassen Bedingungen
möglich sein zu Fahren (Regen vor 30 Minuten, trocknet ab) kann durch die gemeinsame
Entscheidung von Fahrer und Rennleitung das Rennen durchgeführt werden.

8. Erscheinungspflicht für alle, auch wenn der Renntag verregnet ist, es wird sich vor Ort getroffen
und ein Ersatztermin abgestimmt.

9. Jeder Fahrer bekommt zum Anfang der Saison eine Feste Startnummer zugeordnet, diese ist für das
ganze Jahr gültig. Die Transponder der Zeitmessungsanlage werden in gleicher Reihenfolge
zugewiesen. (Daher, Kart Startnummer 1 – Transponder 1.

10. Jeder Fahrer hat nach dem Rennen den Transponder unverzüglich abzugeben, so das die folgende
Klasse ihn auf sein Kart stecken kann.

11. Jeder Fahrer muss die Haftungsausschlusserklärung unterschrieben haben.

12. Jeder Fahrer muss die Flaggensignale kennen.

13. Startberechtigt sind alle Kartmarken mit 160ccm/200ccm/390ccm Motor in Klasse 1.

14. Startberechtigt sind ebenfalls alle Kartmarken mit 390ccm Motor in Klasse 2.
Für Klasse 2 wird eine Leistungsregelung vorgesehen, die meisten im Verein fahren eine Optimierung mit rund 18PS.
Daher wird offiziell mit 18PS gefahren. Wer mit weniger Leistung startet verantwortet seinen
Nachteil selbst.
Um rund 18PS zu erzielen, sind folgende Maßnahmen erlaubt und erforderlich:
- Zylinderkopfbearbeitung (Kanäle, Verdichtung, Ventilfedern)
- Erleichtertes Schwungrad
- Zündkeil für Frühzündung
- Sportluftfilter seitlich

15. Technische Sicherheit:
- Gewichte müssen fest verschraubt werden.
- Mind. 2 Schrauben (M8, gekontert) pro Gewicht.
- Anbringung vorzugsweise am Sitz, andere Orte auch erlaubt, wenn die Sicherheit gegeben ist.

16. Der Fahrer muss einen durchgehenden Overall oder Rennanzug tragen. Helme müssen der
gesetzlichen Din-Norm entsprechen. Handschuhe sind vorgeschrieben. (Brust- Rippenschutz und
Kartschuhe werden empfohlen)

17. 30 Minuten nach dem letzten Rennlauf des Tages, wird für jede Klasse eine Siegerehrung
durchgeführt. Diese erfolgt auf dem Siegerpodest mit Ausgabe von Pokalen.

18. Für das Jahr 2018 wird wie aus früheren Zeiten ein Video über die Saison zusammengeschnitten
und auf der Ehrung vorgeführt.

19. Im Anschluss an das Rennen soll je nach Wetter gegrillt werden um so den Abend gemütlich
ausklingen zu lassen.

- Copyright © 2017 MSC-Nussloch.de & Sven Föurderer - Alle Rechte vorbehalten -